Poetry Slam, das ist das unterhaltsamste Literaturformat der Gegenwart.Nirgendwo sonst wird Sprache so attraktiv, originell und überraschend serviert. Die Regeln sind einfach und international:

Die vorgetragenen Texte müssen selbst geschrieben sein.
Es gibt ein Zeitlimit.
Es dürfen keine Requisiten verwendet werden.

Am Ende entscheidet einzig das Publikum darüber, wer bei diesem Dichter- und Poetenwettstreit die Bühne als Sieger verlässt.

Was ist Poetry Slam?

Wann?

Wo?

Was?

02.10.
03.10.





04.10.

05.10.

Kaisersaal
Kalif Storch
Predigerkeller
Franz Mehlhose
Kalif Storch
Predigerkeller
Franz Mehlhose
Ratsgymnasium
Ratsgymnasium
Kaisersaal

Eröffnungsgala
Vorrunde 1
Vorrunde 2
Vorrunde 3
Vorrunde 4
Vorrunde 5
Team-Vorrunde
Halbfinale 1
Halbfinale 2
Finale

Teilnahme:

 
Die schwere Aufgabe, aus dem breiten Pool an talentierten Schreiberlingen und -linchen zu nominieren, haben die Poetry-Slam-Veranstalter*innen. 

Gesetzt sind lediglich der letztjährige Titelverteidiger, die Gewinnerin oder die Gewinner der U20-Poetry-Slam-Landesmeisterschaften und die festen Startplatzkontigente (7) unserer schweizer und österreichischen Nachbarn. 

Die übrigen Plätze sind für lokale, regionale und rennomierte U20-Poetry-Slams und deren Sieger*innen bereitgehalten. 

Zu guter Letzt noch ein kleiner, aber feiner Hinweis: Die Teilnehmer*innen dürfen am Tag des Finals, den 05.10.2019, nicht älter als 20 Jahre sein. 

Ablauf des SlamU2019

- Es treten 60 Starter*innen in 5 Vorrunden mit jeweils 12 Poet*innen an.
- Diese 12 Poet*innen werden in 2 Gruppen à 6 gelost.
- Aus jeder dieser Gruppen qualifizieren sich die 2 Poet*innen mit den höchsten Wertungen für das Halbfinale.
- In den beiden Halbfinals wiederholt sich dieses Verfahren.
- Es starten jeweils 10 Poet*innen in 2 Gruppen à 5 geteilt.
- Hier qualifizieren sich ebenfalls die beiden punktbesten Poet*innen je Gruppe.
- Im Finale treten also 8 Poet*innen in 2 Gruppen á 4 an, aus denen sich jeweils die/der Gruppenbeste für das finale Stechen qualifizieren. Unter diesen beiden Personen kommt es im finalen Stechen zum Showdown.
- Im finalen Stechen dürfen die Poet*innen ihren Text aus der Vorrunde wiederholen.

Regeln

 
Poetry Slams sind Wettstreite unter Gleichgesinnten. Und wie bei fast jedem Wettkampf gibt es auch bei Poetry-Slam-Veranstaltungen Regeln, die wir hier für euch kurz auflisten:


- Alle dargebotenen Texte der/des Vortragenden müssen selbst geschrieben sein.

- Alle Künstler*innen müssen sich an ein Zeitlimit halten. Beim SlamU2019 beträgt dies 6:00 Minuten
(Warn-Signal bei 5:45 Minuten).

- Kostüme, Musikinstrumente und Requisiten (außer dem Textblatt, Tablet, Handy…) sind nicht erlaubt.

- Es darf nicht überwiegend gesungen werden.

Eine ausgewählte Jury aus dem Publikum, die so willkürlich zusammengestellt wird wie das Outfit einer Bad Taste Party, entscheidet per Punktevotum über die/den Gewinner*in. Dabei wird die höchste sowie die niedrigste Wertung gestrichen, die restlichen Punkte in Summe addiert. Bei Punktgleichheit der Duellanten/Duellantinnen muss sich jedes Jurymitglied für eine/einen der Punktgleichen entscheiden.